Am Montag den 15. Februar laden Petra Braun-Seitz und Günter Herbig, Landtagskandidaten der Linken im Reutlinger Wahlkreis 60 und Münsingen-Hechingen Wahlkreis 61, ab 16:00 Uhr zu einem Besuch in ihrer Zoom-Videosprechstunde ein.
Zum Einstieg geht es um das Thema: „Klimawende – unsere Vorschläge“. Danach darf themenoffen weiter diskutiert werden.

Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/85289288535?pwd=L0FCSHZSY0VtUVlaOUhocnNqT0oyQT09

Meeting-ID: 852 8928 8535 – Kenncode: 303743

Livestream auf youtube: https://www.youtube.com/channel/UCbNH4p8AaQLQPqNSzB3glLQ/videos

Ökologisch und sozial gerecht!

Unsere Region…

Unsere Region braucht vor allem mehr sozialen Wohnungsbau und bezahlbaren Wohnraum. Zur flächendeckenden Gesundheitsversorgung ist der Erhalt der Krankenhäuser Bad Urach und Münsingen für medizinische Grundversorgung notwendig. An erster Stelle muss die bestmögliche medizinische Versorgung der Menschen stehen, nicht betriebswirtschaftliches Denken! Die Realisierung der Regionalstadtbahn und der weitere Ausbau des Busverkehrs werden einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, der Nahverkehr sollte ticketfrei und natürlich barrierefrei sein, damit alle mobil sein können.

Gute Arbeit ermöglichen

Wir wollen Baden-Württemberg zum Musterländle für gute Arbeit machen. Niedriglohn, Befristungen, Leiharbeit und Werkverträge wollen wir stoppen. Die Tariftreue der Unternehmen wollen wir erhöhen, denn neben sozialen und ökologischen Kriterien muss die Tarifbindung entscheidend bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sein. Vergibt der Staat Aufträge, muss ein Mindestlohn von 13 Euro gezahlt werden. Soziale Berufe müssen aufgewertet werden, denn in keinem anderen Bundesland werden Frauen so viel schlechter bezahlt als Männer. Wir wollen gleiche Einkommen bei gleichwertiger Arbeit.

Preiswerten Wohnraum schaffen

Wohnen ist ein Menschenrecht. Um Mieterinnen und Mietern eine Verschnaupfpause vor dem Mietenwahnsinn zu verschaffen, wird DIE LINKE einen Mietenstopp für sechs Jahre und eine massive Ausweitung des sozialen Wohnungsbaus einbringen. Weil Wohnen zu bedeutsam ist, um es Markt und Wettbewerb zu überlassen, sollen Immobilienkonzerne wie Vonovia & Co. enteignet und die Spekulation mit Grund und Boden gesetzlich eingedämmt werden.

Klimawandel stoppen

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Als wichtiger Standort der Automobilindustrie muss das Land Vorreiter beim sozialen und ökologischen Umbau der Wirtschaft sein. DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass das Ländle bis zum Jahr 2035 klimaneutral wird. Dafür wollen wir alle Gesetze und Maßnahmen des Landes und der Kommunen auf konsequenten Klimaschutz verpflichten und eine echte Verkehrswende einleiten. Bus und Bahn wollen wir ausbauen – ticketfrei und natürlich barrierefrei.

 

 

Michal Jarmoluk
Wahlkampfauftakt der LINKEN. Baden-Württemberg beim 7. Landesparteitag. Beim Landesparteitag am 5. Dezember wählte DIE LINKE Baden-Württemberg Sahra Mirow, Landessprecherin und Landtagskandidatin in Heidelberg, mit großer Mehrheit zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im März 2021. Das Landtagswahlprogramm “Solidarisch aus der Krise” wurde ebenfalls mit großer Mehrheit verabschiedet. Der Landesparteitag war für die ... weiterlesen
andreas 160578 from pixabay
DIE LINKE Baden-Württemberg fordert entschlossenes Handeln beim Klimaschutz. Baden-Württemberg müsse Vorreiter sein und bis 2035 klimaneutral werden. Spitzenkandidatin Sahra Mirow kritisiert Winfried Kretschmann und die grüne Klimaschutzpolitik: “Auch wenn uns die Corona-Krise 2021 noch fest im Griff hat, müssen wir jetzt entschlossen gegen die Klimakrise ankämpfen. Das Jahr 2020 war das zweitwärmste Jahr seit Beginn der ... weiterlesen
Michal Jarmoluk
Wahlkampfauftakt der LINKEN. Baden-Württemberg beim 7. Landesparteitag. Beim Landesparteitag am 5. Dezember wählte DIE LINKE Baden-Württemberg Sahra Mirow, Landessprecherin und Landtagskandidatin in Heidelberg, mit großer Mehrheit zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im März 2021. Das Landtagswahlprogramm “Solidarisch aus der Krise” wurde ebenfalls mit großer Mehrheit verabschiedet. Der Landesparteitag war für die Südwest-Linke der ... weiterlesen

Über mich

Verheiratet, 6 Kinder und 3 Enkel.
Die Hartz Gesetze haben mich dazu motiviert, mich zuerst bei der WASG und dann bei der Linken zu engagieren.
Es muss Schluss sein mit der ungleichen Verteilung des Vermögens in unserer Gesellschaft – die Bekämpfung von Armut ist eins meiner wichtigsten Ziele.
Als freigestellte Personalrätin im öffentlichen Dienst habe ich die Interessen der Kolleg*innen gerne engagiert vertreten.
Jetzt bin ich im Ruhestand, bin aber als Gewerkschafterin weiter beim verdi Ortsverein Neckar-Alb aktiv.

Ich setze ich mich ein für Löhne, von denen man leben kann, und für gute Arbeitsbedingungen.

Als Kreisrätin streite ich für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land, für bezahlbares Wohnen, wohnortnahe Gesundheitsversorgung und ein Sozialticket.
Die Linke im Kreistag hat als einzige Fraktion gegen die Schließung der Ermstalklinik in Bad Urach gestimmt.
Als Kreisrätin bin ich Mitglied der Inklusionskonferenz des Kreises. Inklusion, Integration und Teilhabe aller dürfen nicht nur Worthülsen sein, sondern müssen verwirklicht werden.

 

Landtagswahl

Am 14. März findet in Baden-Württemberg die Landtagswahl statt. Über unsere Wahlprogramm und weitere Informationen zur Wahl können Sie sich hier informieren.

Aktueller Termin

28. März 2021
14:06 Uhr
Infostand

alle Termine

 

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.